Home
Über mich
Meine Krankheit
Meine ersten Jahre
Endlich Schule
Mein Alltag
Mein Alltag II
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Unser Leo
Aktuelles
Kontakt-Formular
Gästebuch
Kontakt
Sitemap

Ich habe Daniel sofort erkannt. Er hat immer so super tolle Blitzlichter an seinem E-Rolli. Daneben hatte aber auch die Kurklinik einiges zu bieten. Vor allem die Anwendungen waren richtig klasse. Schade, dass es davon nur so wenige gab, denn die Kassen streichen immer mehr. Im Jahr 2007 hatten wir dann Gerlinde mit ihrem Sohn Ruben als Kurbegleitung bei uns. Wir haben uns super verstanden und auch schnell gemerkt, dass wir viele gemeinsame Hobbys haben. Walken und Schwimmen sind nur zwei davon. Was ich auch toll fand war, dass mich auch meine Freundinnen Anke und Nicole im Mardorfer Mutter-Kindheim besuchen durften, denn mein Papa war an den Wochenenden und über Ostern auch bei uns. Wir sind dann zum Osterfeuer gewesen oder haben kleinere Autotouren unternommen. Das waren schon ganz tolle Wochen, auch wenn mir hin und wieder ein bisschen Langweilig war. Aber ich kann mich nicht beschweren, denn ich bin richtig viel unterwegs gewesen – unter anderem auch wieder in der Türkei. Da geht es mir immer richtig gut, vor allem das Schwimmen und die Schaummassagen im türkischen Bad sind für mich immer ein Erlebnis. Obwohl, wenn ich mich recht erinnere, ist auch bei unseren Familienreisen immer irgendetwas dazwischen gekommen. Letztes Jahr habe ich mich dort erst richtig von meiner Lungenentzündung erholt und dieses Jahr wollte die Fluggesellschaft mich erst gar nicht mitnehmen, weil ich kein Foto im Ausweis hatte. Ich bin dieses Jahr nämlich zehn Jahre alt geworden und dann sollte eigentlich schon ein Foto im Pass sein. Hat aber eben keiner dran gedacht auch meinen Ausweis zu checken. Ein schöner Urlaub war es dann aber trotzdem. Wir haben nette Leute vom Vorjahr getroffen, die Kinderdisco habe ich jeden Abend mitgemacht und im türkischen Grundkurs habe ich mein Wissen auch erweitert.